.................
.................
.................
.................
Deutsche Welle TV
16. August 2010

„Mein Leben ist sehr schnell geworden. Seitdem ich erfahren habe, dass ich den 1. Preis gewonnen habe, entwickeln sich immer neue Projekte“, sagt Michael Court in einem Beitrag von Deutsche Welle TV.

Der Sender begleitete den Preisträger des European Fashion Award FASH 2010 der Stiftung der Deutschen Bekleidungsindustrie bei seiner Arbeit an den Kostümen für die Aufführung „Arkadien – Orte der Sehnsucht“ des renommierten Schleswig-Holstein Musik Festivals. Premiere war am 16. Juli 2010 im Ernst Deutsch Theater, Hamburg. Arkadien ist der Inbegriff des paradiesischen Glücks. Die Aufführung ist „ein collagiertes Gesamtkunstwerk“ aus Musik, Literatur, Tanz und Mode, so Dramaturg Frank Siebert. In Hamburg wurde die Sehnsucht subjektiv in vielen kleinen, intensiven aber auch abstrakten Momenten inszeniert. „Arkadien kann man sich nur erträumen“, sagt Peter Schmidt, der das Bühnebild verantwortet und Michael Court einlud die Kostüme zu entwerfen. Courts poetische Kleider helfen dem Zuschauer intensive Momente der Spannung und des Glücks zu erleben. „Jung, klug, ernst und begabt. Michael Court ist eine Entdeckung mit großem Potenzial“, so DW-Autorin Margarete Kreuzer in ihrem Beitrag „Kraft der Stille – Wie Mode und Tanz zusammenkommen“ für das TV-Journal „Kultur 21!“. Joachim Schirrmacher hat die Dreharbeiten begleitet.

Kategorie: - Öffentlichkeitsarbeit, Mode, Video - Kommentare(1)
.................
Kommentare(1)
  • 1. Kirsten:

    Jung, klug, begabt und sooo ernst, interessanter Typ, sehr schöner Beitrag.

Kommentar

Doppelpunkt