.................
.................
.................
.................
Goethe-Institut Thessaloniki
3. Dezember 2010

In Griechenland und in den benachbarten Regionen gibt es eine große Zahl von innovativen Projekten. Über ihre Förderung wird auf der Fachtagung des Goethe-Instituts Thessaloniki diskutiert.

Bild 1 von 1

© Goethe-Institut

Das Goethe-Institut Thessaloniki veranstaltet am 10. Dezember die Fachtagung: „Die Kraft des Kreativen – Kulturindustrie und Kreativwirtschaft in Griechenland und auf dem Balkan“.
Joachim Schirrmacher wurde eingeladen zu dem Thema „Welten verbinden – Die 
Kultur- und Kreativwirtschaft in Asien und Europa: Fakten, Herausforderungen 
und Perspektiven“ zu sprechen.

Er berichtet von seinen Erfahrungen aus Design, Mode und Journalismus in Deutschland, sowie von seinem Austausch mit
Kollegen u.a. aus Süd-Korea, China, Malaysia, Indien, Thailand oder England.
Im weiteren Verlauf der Tagung wird es um es um Bestandsaufnahme in Griechenland und dem Balkan sowie Fallbeispielen gehen.
Am Abend wird auf einem Podium über den Aufbau eines Netzwerks für Kreative sowie die Förderung durch die Politik diskutiert. Neben Zoe Kazazaki, Ministerium für Kultur und Tourismus und Georg Matsikas, Leiter der Makedonia-Verlagsgruppe wird u.a. auch Joachim Schirrmacher teilnehmen.

Kategorie: Design, Mode, Vorträge - Kommentare(0)
.................

Noch keine Kommentare.

Kommentar

Doppelpunkt