.................
.................
.................
.................
European Fashion Award FASH 2013
3. April 2012

© SDBI Christof Nardin / Joachim Schirrmacher

Sind Männer die neuen Fashion Victims? Haben Männer Angst vor Schönheit? Wie wichtig ist ihr erotisches Kapital? Sind Väter die neuen Mütter? Welche Zukunft hat der klassische Kerl? Kurz: Wann ist ein Mann ein Mann? Und vor allem: wie sieht er aus? Der European Fashion Award FASH 2013 fragt unter dem Thema „SEXes“ nach neuen modischen Rollenvorbildern für Männer – und Frauen. 

Thema, Ausschreibung und das visuelle Konzept des European Fashion Awards FASH 2013 wurden vom Bureau Joachim Schirrmacher im Auftrag der Stiftung der Deutschen Bekleidungsindustrie entwickelt. Der Entwurf stammt in bewährter Weise von Christof Nardin aus Wien.

Für die Jury konnten wir Experten aus Design, Einzelhandel und Medien gewinnen. Zugesagt hat eine der einflussreichsten Frauen in der Welt der Mode, Margaretha van den Bosch, von Hennes & Mauritz aus Stockholm. Robb Young aus London schreibt für die International Herald Tribune, Financial Times oder Vogue und berät Mode- und Luxusunternehmen in Japan und Europa. Marcel Herrig arbeitet in seinem Designbüro in Shenzen, China für Kunden aus Deutschland, USA, Frankreich, Italien und England. Aus Berlin kommen einer der namhaftesten jungen Designer, Michael Sontag und Dr. Adelheid Rasche, welche die weltweit größte Modebibliothek bei den Staatlichen Museen zu Berlin leite. Diese verstärkte internationale Ausrichtung entspricht den Teilnehmern, die inzwischen zu über 50 Prozent aus dem Ausland kommen.

Den European Fashion Award FASH verantworten wir seit 2005. Er zählt inzwischen zu den international bedeutendsten Förderpreisen für Modestudenten.

Die komplette Ausschreibung finden Sie unter www.sdbi.de

 

Kategorie: Creative Consulting - Kommentare(0)
.................

Noch keine Kommentare.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Doppelpunkt